Menu
Mazda MX-5 rot

Neues vom Mazda MX-5 – Teil II

Teil Zwei zum Modelljahr 2019 des Mazda MX-5. Haben wir uns im ersten Teil auf das Design und den unvergleichlichen Charakter des Volkssportlers konzentriert, wollen wir nun die inneren Werte der Sportskanone beleuchten. Also: Einsteigen, anschnallen und ZOOM ZOOM!

 

Das Innere

Im Inneren des Mazda MX-5 Roadster und RF gab es wenig zu verbessern. Die Devise lautete Reduzierung und ist auch mit der dezenten Optimierung so geblieben. So stehen die Klarheit und schlichte Eleganz weiterhin klar im Fokus – nichts lenkt vom Fahren ab, so soll es sein. Dennoch haben die Konstrukteure etwas Hand angelegt. Zum Modelljahr 2019 lässt sich die Lenksäule nun in der Höhe- und Weite verstellen und ist damit an vielerlei Staturen bestens anpassbar. Außerdem erfuhren die Sitzeinstellung und Türmechanik ebenfalls einen Feinschliff, sodass eine tiefere Sitzposition resultiert. So ist man noch direkter mit dem Fahrzeug verbunden und genießt noch mehr Kopf- und Kniefreiheit.

Aber der Mazda MX-5 will nicht nur Spaß machen, sondern auch jederzeit ein sicherer Begleiter sein. Deshalb steht mit dem Modelljahr eine ganze Reihe an neuen Assistenzsystemen bereit, die optional für die Ausstattung Sport-Line erhältlich sind. Da wäre etwa der erweiterter City-Notbremsassistent, der Fahrzeuge und Fußgänger vor dem Roadster erkennt und sogar eine automatische Notbremsung einleiten kann. Zusätzlich ist der City Notbremsassistent Plus wählbar, der Fahrzeuge hinter dem Mazda MX-5 erkennt. Während die Müdigkeitserkennung weiß, wann der Fahrer oder die Fahrerin besser eine kleine Pause machen sollte, hilft die Verkehrszeichenerkennung dabei, Punkte in Flensburg zu vermeiden. Und die Rückfahrkamera bewahrt vor unschönen Lackkratzern beim Einparken. Wäre doch schade um das tolle Kodo-Design!

 

Die Ausstattungslinien

Geblieben sind die vier bekannten Ausstattungslinien für die Stoffdach-Variante. Wirklich reichhaltig ist allerdings bereits die Basis ausgestattet. Auf LED-Scheinwerfer muss man genauso wenig verzichten, wie auf eine Klimaanlage oder ein Audio-System mit USB- und AUX-Schnittstelle. Das optionale Konnektivitätspaket „MZD Connect“ legt noch einen drauf und bietet neben einer Internet-Anbindung ein 7-Zoll-Display sowie die Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto. Richtig fulminant wird es in der Topausstattung Sport-Line: Hier massiert ein sattes Bose Soundsystem das Zwerchfell und bietet sogar Lautsprecher in den Kopfstützen der dynamischen Sitze. Serienmäßig gibt es für die Sports-Line zudem ein Navigationssystem mit 3D-Kartendarstellung.

Der Mazda MX-5 RF bietet in der Exclusive-Line wahre Noblesse. Die schwarze Lederausstattung bietet haptische wie optische Reize und setzt mit ihren roten Ziernähten tolle Akzente. Die Klimaautomatik sorgt jederzeit für ein optimales Raumklima, wenn das elektrische Klappdach einmal geschlossen sein sollte. Der Spurhalteassistent behält den Weg jederzeit im Auge, wenn es unübersichtlich wird. Und mit den schwarzen 17-Zoll-Leichtmetallrädern ist man stets mit adrettem „Schuhwerk“ unterwegs. Das klingt verlockend? Dann nichts wie ins Autohaus Mattern! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier geht es zum Teil 1 der Mazda MX-5 Serie.

Auto Mattern News