Menu

Modelljahrwechsel 2018 – Was tat sich beim Mazda CX-5 – Teil 1

 

Beliebt, beliebter, SUV! Das hat natürlich auch Mazda erkannt und hat neben seinem SUV im B-Segment, dem Mazda CX-3, auch den Mazda CX-5 im Portfolio.

Interessant ist, dass das Kompakte Sport Utility Vehicle gerade erst in seiner zweiten Generation vorgestellt wurde und nun, zum Modelljahreswechsel, einige Optimierungen erfährt. Geblieben sind indes die bereits reichhaltig ausgestatteten Linien: Prime-Line, Center-Line, Exclusive-Line, Sports-Line.

 

Was sich zum Modelljahr 2018 ändert, zeigt der Zweiteiler.

 

Kodo: Das ist die Mazda Design-Sprache. Sie verbindet Sportlichkeit mit Eleganz und fokussiert sich klar auf weiche, von der Natur inspirierte, Linien. Im Fall des Mazda CX-5 haben die Designer den Kodo-Ansatz weiterentwickelt und lassen das SUV minimalistisch, aber dennoch höchst emotional wirken. Für einen selbstbewussten Eindruck sorgt die dreidimensionale Frontgestaltung. Hier fällt auch sofort das LED-Licht ins Auge. Sprichwörtlich, könnte man fast sagen, da es die Schwäche des menschlichen Auges bei Dunkelheit mit seiner hellen Leichtkraft aushebelt. Und das sogar serienmäßig.

Der Mazda CX-5 setzt aber nicht nur auf ein attraktives, sondern auch auf ein aerodynamisch ausgeklügeltes Design. Zwar wird seine Formensprache besonders im hervorstechenden und attraktiven Farbton Magmarot Metallic betont, doch haben die weichen Linien auch einen Sinn – Aerodynamik! So konnten die Ingenieure den Luftwiderstand um sechs Prozent senken und damit positiven Einfluss auf das Fahrverhalten und den Verbrauch nehmen. Kein Wunder, steht Kodo schließlich für die Harmonie zwischen Passagieren und Umwelt.

Das SUV gilt aber nicht nur aufgrund seines aufsehenerregenden Designs als einer der Bestseller des Portfolios. Nein, seine stetig wachsende Beliebtheit hat der Mazda CX-5 auch der SKYACTIV Technologie zu verdanken, die zum ersten Mal komplett auf alle Bereiche ausgedehnt wurde. Sowohl die Motoren, Getriebe, Fahrwerke, als auch die Karosserie wurden hier einbezogen und zeigen damit die „Soul of Motion“. Damit ergibt sich aber auch gleich ein weiterer Charakterzug des Japaners: Eigenständigkeit und stilsichere Persönlichkeit. Mazda fasst es unter „veredelte Robustheit“ zusammen. Das klingt zu hochtrabend? Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie ins Autohaus Mattern, um das neue Modelljahr des Mazda CX-5 willkommen zu heißen und es unter die Lupe zu nehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Auto Mattern News