Menu
Mazda3 neues Modell 2019

Mazda3 – Der japanische Schönling

Die Kompaktklasse: Man denkt nicht unbedingt an aufregende Fahrzeuge, wenn man dieses Wort hört. Brot und Butter sind die Worte, die einem da einfallen. Langweiliges Design, beliebige Antriebe und wenig Highlights – eben ein Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen. Und dann kam der Mazda3, der neue, aufregende Mitstreiter in der Kompaktklasse und krempelte diese Erinnerungen auf links. Mit langweilig und beliebig hat er in etwa so viel gemein, wie ein meisterhaftes Sushi mit einer aus Resten gefertigten Fischfrikadelle. Werfen wir doch mal einen Blick auf den japanischen Neuling.

 

Die Modellgeneration

Auf drei Modellgenerationen blickt der Mazda3 nun zurück – und sie hatten alle etwas für sich. Das zeigt sich allein schon darin, dass weltweit mehr als sechs Millionen Einheiten verkauft wurden, davon über eine Million in Europa. Und Generation Nummer 4? Mit ihr wollen die Japaner eine neue Ära einläuten.

 

Wenn weniger mehr ist

Und wenn man sich den neuen Mazda3 so ansieht, dann ist es Mazda gelungen, eine neue Ära einzuläuten. Mit dem neuen Kompaktklassemodell zeigt sich das kunstvoll weiterentwickelte Kodo-Design auf einem ganz neuen Level. Überflüssiges wurde weggelassen, sodass sich das Wesen der japanischen Ästhetik so pur zeigt, wie man es noch nie erlebt hat. Highlight: Die Heckpartie, die sowohl in einem kecken Heckspoiler, wie auch in herrlich runden Formen endet, wie man sie sonst aus der Natur kennt.

So klar die Linien außen sind, so pur sind sie auch innen. Beim Interieur setzt der Mazda3 auf den Grundsatz, dass wenig mehr ist. Das symmetrische Cockpit setzt den Fahrer ebenso ins Zentrum, wie die intuitive und komfortable Bedienung. Das Wohlbefinden an Bord steigern darüber hinaus die kommoden Sitze, die eine natürliche, bequeme und ermüdungsfreie Sitzposition bieten.

Und seitens der Technik? Unter der glattflächigen Motorhaube warten Benziner, Diesel und elektrifizierte Antriebe auf ihren Einsatz und wollen für Fahrvergnügen sorgen. Erstmals gibt es beim Mazda3 Technologien, die im Mazda Nachhaltigkeitsprogramm „Zoom-Zoom 30“ verankert sind. So etwa innovative Skyactiv-X-Motoren, die eine verbrauchssenkende Kompressionszündung bieten – ein echtes Novum. Zudem werden die Aggregate strengste Abgas-Normen erfüllen und sind so für die Zukunft gerüstet. Ein Mildhybrid-System und die Zylinderabschaltung sind zwei weitere Technologien, die ihr Übriges dazu geben, um besonders umweltfreundlich zu sein.

Was der neue Mazda3 noch bietet, das können Sie demnächst in Ihrem Autohaus Mattern erleben. Wann kommen Sie vorbei?

Dürfen wir Ihnen ein Angebot machen?

Sichern Sie sich jetzt den Mazda3 2019 mit Vorverkaufs-Bonus

Auto Mattern News