Menu
Mazda Kai Concept

Mazda Kai Concept – Ausblick auf die kompakte Zukunft

Auf der Tokio Motor-Show werden Technologie- und Design-Entwürfe künftiger Mazda Fahrzeuge gezeigt, wie etwa der Benzinmotor Skyactiv-X oder die Skyactiv-Vehicle Architektur. Außerdem wird das weiterentwickelte KODO-Design gezeigt, das kaum ein anderes Modell besser präsentiert, als das Mazda Kai Concept. Preview auf die Zukunft Mazdas.

Fahrdynamische Entwicklungen – Feinschliff im Rundumschlag

Am Mazda Kai Concept zeigen die Ingenieure ihre gesamte Kompetenz: Das Concept Car möchte mehr Ruhe beim Fahren, einen gesteigerten Fahrkomfort aber gleichzeitig ein deutliches Plus an Performance bieten. Dabei wird das kompakte Schrägheckmodell mit seinen maskulinen Proportionen einen Ausblick auf den kommenden Mazda 3 geben.

So zeichnen das Mazda Kai Concept seine Karosserieoberflächen aus, die filigrane Lichtreflexionen bieten, aber sonst durch Glattflächigkeit gekennzeichnet sind. Hinzu gesellen sich ein großer Kühlergrill sowie schmale, eng zusammengekniffene Scheinwerfer, die mit Chromspangen verziert sind. Für noch mehr Dynamik sorgt die Frontschürze mit Carbon-Elementen.

Dass das Mazda Kai Concept als Vorbote für den Mazda 3 dient, erkennt man bereits an der Seitenlinie, die schon recht nah an das aktuelle Modell heranreicht. Ansonsten zeigt sich das Kodo-Design at it´s best: Ruhige, fließende Linien und die Abwesenheit von Kanten und Sicken schaffen einen cleanen Eindruck. Für einen tollen Ausblick sorgt hingegen das große, zweiteilige Panoramadach mit einer schier riesigen Frontscheibe.

Am Heck gibt sich das Mazda Kai Concept sportlich mit seinem ausgeformten Diffusor. Das i-Tüpfelchen an jenem bilden die beiden integrierten, runden Endrohre. Neben den ovalen Rückleuchten bringt die Verlängerung des Dachs in Form eines weit heruntergezogen Spoilers die Sportlichkeit der Studie zum Vorschein.

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
/home/www/mattern_production/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_gallery_display/templates/index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

Innen wie außen: Das Mazda Kai Concept gibt sich sportlich

Vier ausgeformte Einzelsitze erwarten die Passagiere des Concept Cars, die von einem ausladenden Mitteltunnel getrennt werden. Dadurch ergibt sich schon fast der Charakter des Monocoques eines Rennwagens. Der sportliche Look wird durch das tief geschüsselte Lenkrad sowie die klassischen Rundinstrumente betont.

Von der technischen Seite ist das Skyactiv-X-Prinzip des Motors besonders spannend. Ein konventioneller Ottomotor benötigt den Zündfunken einer Zündkerze für seinen Verbrennungsvorgang. Die neuen Motoren zünden bei Halblast hingegen selbst und nutzen ein Prinzip, das von Dieselmotoren bekannt ist. Bei starkem Gaspedaleinsatz kommen die Zündkerzen allerdings wieder zum Einsatz. Denkbar wäre, dass diese Technologie, die mit dem Mazda Kai Concept vorgestellt wird, auch im kommenden Mazda 3 Verwendung findet.

Angaben zu Emissionen und Verbrauch:
Kraftstoffverbrauch/CO2-Emissionen für den Mazda3 SKYACTIV-G 120 Prime-Line 88 KW (120 PS): kombiniert: 5,1 l/100 km; CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 119 g/km.

Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG: Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Mazda Verkaufsstellen, bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH und bei der DAT unentgeltlich erhältlich ist.

 

Auto Mattern News