Menu
Mazda CX-5 Baikalsee Test

Fahrt über den Baikalsee – Mazda CX-5

Unbestritten sind im Winter bzw. bei winterlichen Verhältnissen Fahrten über Eis und Schnee ganz und gar nichts Ungewöhnliches. Wenn man nun aber in einem Mazda CX-5 sitzt und sich darüber bewusst wird, dass unter dem Fahrzeug ein knapp 1,7 Kilometer tiefer See ist, dann steigt das Adrenalin.

Gemeinsam mit Journalisten aus 14 Nationen hat Mazda einen der größten und ältesten Seen der Welt überquert. Mit dem allradgetriebenen Mazda CX-5 [Mazda CX-5 Prime-Line SKYACTIV-G 160 (AWD)| Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 6,8 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert*: 159 g/km | CO2-Effizienzklasse**: C] ging es über den zugefrorenen Baikalsee in Sibirien.

Damit ist Mazda ein Trendsetter, denn der japanische Hersteller bekam als erster Hersteller überhaupt die Genehmigung den Baikalsee zu überqueren. Der See liegt knapp 4.400 Kilometer östlich von Moskau. Die Reiseroute war 300 Kilometer lang, dabei ging es 75 Kilometer über den zugefrorenen See. Weil Schneeverwehungen und Eisschollen den direkten Weg versperrten, mussten alternative Routen gesucht und gefunden werden und die Journalisten konnten ihre eigenen Grenzen und die Qualitäten des Mazda CX-5 auf den Prüfstand stellen.  

Der Baikalsee ist nicht nur der älteste Süßwassersee der Erde, er ist mit seinen 1.642 Metern auch der tiefste See. 673 Kilometer lang und an der breitesten Stelle 82 Kilometer breit. In dem Zeitraum von Dezember bis Februar bildet sich bei bis zu -50° Celsius eine 1,5 Meter dicke Eisschicht, welche in der Lage ist Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 50 Tonnen zu tragen.

Verbrauchsangaben: Mazda CX-5 Prime-Line SKYACTIV-G 160 (AWD) | Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 6,8 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert*: 159 g/km | CO2-Effizienzklasse**: C
* Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG: Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Mazda Verkaufsstellen, bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH und bei der DAT unentgeltlich erhältlich ist. ** CO2-Effizienz, auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Auto Mattern News