Menu

Renault Twingo Z.E. Kleinwagen unter Strom

Ein Schelm, der Böses beim elektrischen Renault Twingo Z.E. denkt: und das Schwestermodell Smart forfour im Sinn hat. Ja, es stimmt: Beide Fahrzeuge stammen aus einer Kooperation von Daimler und Renault und nutzen viele Gleichteile sowie eine Plattform. Jüngst wurde das Facelift des Smart vorgestellt, mit den der Kleinstwagen ausschließlich als Stromer erhältlich ist. Und diese Möglichkeit bietet nun auch der Twingo.

 

Der frische Franzose

Anders als beim Schwestermodell, ist der kleine Franzose aber weiterhin mit Verbrennern erhältlich. Wir schauen uns heute jedoch die elektrische Variante genauer an.

Betrachten wir zunächst das Äußere des neuen Renault Twingo Z.E. Hier erwartet den geneigten Betrachter ein blaues Wunder! Blaue Elemente sind DAS Element des neuen, kleinen Stromers. Sie finden sich an den Radabdeckungen bzw. Leichtmetallfelgen, in entsprechendem Blau an den Seiten des Renault Twingo Z.E. sowie am Kühlergrill. Und wer genau hinsieht, wird die Aufschrift Z.E. Electric entdecken, die jeweils an den B-Säulen und an der Heckklappe zu finden ist.

Innen gibt es entsprechendes Logo am Gang-Wahlhebel. Wer das 7-Zoll-Infotainment bestellt, kann von maßgeschneiderten Infos für Elektroautos profitieren. Darunter fällt etwa das Finden der nächstgelegenen Ladestation. Als Spezifikum des Renault Twingo Z.E. kommen modelltypische Einstiegsleisten hinzu.

 

Obacht! Hier kommt der Renault Twingo Z.E.!

Eine Gefahr, die von Elektrofahrzeugen ausgeht, ist ihre Geräuschlosigkeit. Eine Wohltat für lärmgeplagte Ohren und ein Risiko im Stadtverkehr, schließlich können Fußgänger und Radfahrer den Renault Twingo Z.E. leicht überhören. Um das zu verhindern gibt es ein akustisches Warnsystem, das sogenannte „Z.E. Voice“. Es wird bis 30 km/h automatisch aktiviert und lässt die Wahl zwischen drei verschiedenen Signaltönen. Die Intensität variiert je nach Geschwindigkeit.

Ein weiteres Highlight sitzt unter der…Motorhaube? Nein, unter dem Kofferraumboden! Der Elektromotor des Fünftürers ist im Heck installiert und leistet 60 kW/82 PS.

Die dazugehörige Lithium-Ionen-Batterie kann bis zu 21 kWh speichern, was einer Reichweite von 250 km gemäß aktuellem Prüfzyklus WLTP entspricht. Beim Fahren gibt sich der Renault Twingo Z.E. noch komfortabler und gleichzeitig agiler, als seine Verbrenner-Brüder. Und dynamisch ist er obendrein! Von 0 auf 50 km/h vergehen gerade einmal vier Sekunden. Der Quartettwert von 100 km/h ist in 12,6 Sekunden erledigt. Auffällig dabei, dass das Drehmoment von 160 Nm gehen sofort anliegt und druckvoll zur Sache geht. Ein Ende des Vorwärtstriebs ist bei 135 km/h erreicht – das sollte für ein Stadtfahrzeug reichen!

Im gemischten WLTP-Zyklus kann der Renault Twingo Z.E. bis zu 180 km zurücklegen. Im reinen WLTP-Stadt-Zyklus sind es sogar bis zu 250 km, da hier mehr Möglichkeiten zur Rekuperation – also zur Bremsenergierückgewinnung – bestehen. Das Eco-Programm hilft zusätzlich beim Reichweite-Sparen. Dies geschieht über eine Reduzierung der Leistung und Spitze. Unter dem Strich sollen damit 16,3 kWh/100 km Strom verbraucht werden.

Die Technik
Abgeleitet ist die Technik vom Renault Zoe. Das Spannende ist allerdings, dass die Batterie des Renault Twingo Z.E. ist wassergekühlt ist. Zweck: die Kühlung soll auch bei hohen Temperaturen stets eine gute Batterieleistung abliefern. Jene ist unter Fahrer- und Beifahrersitz untergebracht, womit Einschränkungen im Innenraum gar nicht erst entstehen.

Charger
Laden kann man mit dem „Chameleon Charger“. Mit ihm kann man 230- bis 400 Volt-Steckdosen genauso wählen, wie maximal 22 kW-Ladestationen. Damit sollen binnen 30 min bis zu 80 km Reichweite aufladbar sein. An einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose sind es 13,5 Stunden bis zur Vollladung. Geladen wird über eine ganz gewöhnlich „Tankklappe“: Öffnen, Stecker anschließen, fertig!

Bei Interesse muss man sich ab er dennoch etwas gedulden – der Renault Twingo Z.E. wird erst zum Jahreswechsel 2020/2021 zu uns kommen. Bis dahin freuen wir uns aber, Ihnen die elektrische Modellpalette von Renault zu präsentieren, die komplett auf den Zusatz Z.E. horcht. Kommen Sie gerne vorbei und lassen sich beraten!

Angaben zu Emissionen und Verbrauch:

Renault Twingo Z.E. Hybrid, Elektro-Auto, 60 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 16,3 kWh; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 0*. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Verbrauchs- und Emissionswerte: Effizienzklasse C-B

Renault Twingo SCe 65, Benzin 48 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,3; außerorts: 3,8; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 100*
Renault Twingo SCe 75, Benzin 54 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,4; außerorts: 3,8; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 100*
Renault Twingo TCe 90, Benzin 68 kW, : Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,9; außerorts: 3,9; kombiniert: 4,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 106*
Renault Twingo TCe 90 EDC, Benzin 68 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114*
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114 – 100.*

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

 

Auto Mattern News