Menu
Renault Nutzfahrzeug

Renault EZ-PRO – Alles Zukunftsmusik?

Mit dem Renault EZ-PRO wagen die Franzosen einen Blick in die Zukunft. Um welche Art Fahrzeug es sich handelt? Nach dem zuletzt gezeigten Roboter-Taxi zur innerstädtischen Personenbeförderung, zeigt die Traditionsmarke nun einen autonom fahrenden Transporter, der besonders für Kurierfahrten geeignet ist. Für die letzten Schritte zum Paketempfänger ist aber immer noch der Bote zuständig.

Auf der Nutzfahrzeug IAA in Hannover zeigte sich das Konzeptfahrzeug Renault EZ-PRO zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit. Die Rede ist hier von einem autonom und elektrisch fahrenden Transporter. Als Hintergrund der Studie zeigt sich das politische Ziel, Innenstädte im Jahr 2030 emissionsfrei zu befahren. Und genau dafür ist der Renault EZ-PRO bestens geeignet, da er vernetzt, leise und vor allem rein elektrisch unterwegs ist.

 

Idee der Nutzung

Genutzt wird das aufsehenerregende Nutzfahrzeug für Auslieferung von Gütern an Kunden. Für den letzten Schritt – die tatsächliche Auslieferung des Pakets – ist aber immer noch der Mensch zuständig. Renault nennt ihn allerdings nicht Paketbote, sondern Concierge. Prognosen besagen, dass die bereits aktuell zu beobachtende Urbanisierung weiter voranschreitet. So werden 2030 etwa 89 Prozent der Europäer in Städten leben. Bei unseren Chinesischen Freunden werden es etwa 70 Prozent sein. Entsprechend werden Lieferungen in Städte ansteigen und hier kommt der Renault EZ-PRO ins Spiel: Dank seines effizienten Elektroantriebs ist er umweltfreundlich und fährt lokal Emissionsfrei. Natürlich kann der clevere Franzose nicht nur für Kurierfahrten dienen, sondern kann auch Handwerkern und andere Dienstleistern ein treuer Begleiter sein. Vorstellbar ist etwa das Konzept eines mobilen Kaffee- oder Foodtrucks.

Angenehm ist, dass der Innenraum einer Wellness-Oase gleicht. Hier kann sich der Fahrer entspannen, da er schließlich nicht mehr selbst fahren muss. Verwaltende Tätigkeiten oder einfach ein Kaffee zwischendurch? Das geht mit dem Renault EZ-PRO während der autonomen fahrt. Damit würde die Attraktivität des Transportfahrers – pardon – Concierge gesteigert. Je nach Innenausbau, stehen im knapp fünf Meter langen Renault EZ-PRO etwa die Maße eines Renault Master bereit. In Zahlen heißt das sechs bis zwölf Kubikmeter Laderaum. Dennoch ist die EZ-Reihe damit aber noch lange nicht ausgereizt. Weitere Konzepte und Ideen sollen folgen.

 

 

Auto Mattern News