Menu
Renault Megane R.S.

110 Jahre Renault Deutschland – Eine Erfolgsgeschichte

Der 17. Oktober 1907 – ein gutes Datum für Deutschland. An diesem Donnerstag wurde die „Renault Frères Automobil Aktiengesellschaft“ gegründet, die erste offizielle Tochtergesellschaft von Renault in Deutschland. Und die französische Marke hat sich seitdem mehr als nur etabliert, schließlich kann kein andere ausländischer Hersteller von sich behaupten, schon so lange auf dem deutschen Markt zu agieren. Seither verkaufte Renault über sieben Millionen Fahrzeuge in Deutschland, von denen aktuell fast 2,5 Millionen Renault auf unseren Straßen unterwegs sind. Hier kommen die Highlights aus 110 Jahren Firmengeschichte.

Boulogne-Billancourt – Berlin – Köln-Brühl

Den Start machte Renault Deutschland, gegründet von Louis Renault, zunächst in Berlin mit seiner Firmenzentrale direkt am Gendarmenmarkt in Mitte. 1959 zog die Deutschlandzentrale schließlich nach Köln-Brühl um. Aber ganz gleich wo die deutsche Vertretung beheimatet ist zeigt sich, dass die Marke tief in Deutschland verwurzelt ist. Sie gilt sogar als traditionsreichste und etablierteste Automarke auf dem deutschen Markt. Wer erinnert sich nicht an die historischen Modelle 4 CV oder R4? Oder an den Espace den Vorreiter der Vans, den Scénic als ersten, cleveren Kompakt-Van oder gar den Twingo, den Kleinwagen mit dem ausgeklügelten Innenraumkonzept? Renaults sind also schon immer mehr als nur ein reines Transportmittel, sondern drücken ein stückweit ein Lebensgefühl aus.

Das zeigt sich natürlich auch an den neuen Modellen, wie etwa dem Renault Captur oder dem Renault Koleos, die an diese Tradition anknüpfen. Mit ihnen verdeutlicht die französische Marke, dass sie die derzeit jüngste Modellpalette Europas besitzt, die mit unverwechselbaren Modellen und eigenständigem Design auffällt.

Zuwächse im zweistelligen Bereich

Die attraktive Modellpolitik von Renault äußert sich natürlich auch im Erfolg der Marke: In den ersten neun Monaten 2017 stiegen die Neuwagenzulassungen um 14,8 Prozent auf 165.000 PKW und leichte Nutzfahrzeuge. Das entspricht einem Marktanteilzuwachs von 0,64 auf 5,87 Prozent in Deutschland – ein Achtungserfolg. Darauf möchte sich Renault jedoch nicht ausruhen, sondern weiterhin mit seiner Modelloffensive überzeugen.

So wurde der Renault Captur im Mai aktualisiert und im Juni das Mid-Size-SUV Koleos eingeführt. Damit stehen, zusammen mit dem Renault Kadjar, drei SUV im Portfolio bereit. Damit aber nicht genug, geht es im November mit dem neuen Pick-Up Renault Alaskan als Erweiterung im geländegängigen Segment weiter. Außerdem gesellt sich die Reinkarnation des historischen Sportlers Renault Alpine A110 hinzu – es bleibt also weiterhin spannend!

Spannend ist auch das Feld der Elektromobilität. Hier ist Renault die unangefochtene Nummer eins und Marktführer im Bereich der Elektrofahrzeuge. In Deutschland konnte man sich so im ersten Halbjahr 2017 einen Marktanteil von 23,5 Prozent sichern – beeindruckend! Ein echter Bestseller: Der Renault Zoe als meistverkauftes Elektroauto auf dem deutschen Markt. Aber nicht nur durch die Elektromobilität ist Renault Deutschland ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Rund 18.000 Menschen arbeiten bei Renault Deutschland und seinen Niederlassungen. Zudem war Renault eines der ersten Unternehmen, das nach dem Mauerfall in den neuen Bundesländern investierte. Also, auf die nächsten 110 Jahre! Santé!

Angaben zu Emissionen und Verbrauch:

Renault Twingo, Clio, Clio Grandtour, Captur, Neuer Mégane, Neuer Mégane Grandtour, Neuer Scénic, Neuer Grand Scénic, Kadjar, Talisman, Talisman Grandtour, Espace, Kangoo, Trafic Combi, Master Combi: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,5 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168 – 85.

Neuer Mégane R.S.: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2 – 6,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 163 – 155.

Renault Twingo Life SCe70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 115-95.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Auto Mattern News