Menu
Renault Megane R.S.

Renault Mégane R.S. – Die dritte Generation Teil 1

Bereits seit Generation Nummer eins ist der Renault Mégane R.S. der Chef-Dynamiker der Kompaktklasse. Das soll sich auch mit der neuen Generation – Nummer drei – nicht ändern. Und es spricht Vieles dafür, dass er der sportlichste Mégane aller Zeiten wird. 5,8 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h und 255 km/h Topspeed zeigen klar, dass mit dem neuen Modell der sportlichste Mégane R.S. aller Zeiten auf seinen 18- und 19-Zoll-Rädern steht. Geschöpft wird die Kraft aus einem komplett neu entwickelten 1.8 Liter Vierzylinder-Turbomotor der 205 kW/280 PS an die Vorderräder abgibt. Die Kraftübertragung erfolgt entweder über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe EDC, während die Allradlenkung ihn zum wahrhaftigen Kurvenräuber macht. Das ist zwar längst nicht alles, doch wir konzentrieren uns in Teil eins der Reihe zum neuen Renault Mégane R.S. zunächst auf den Antrieb und die Getriebevarianten.

Antrieb – wenn weniger mehr ist

Bislang griff das Topmodell auf 2.0 Liter Hubraum zurück, das hat sich aber geändert. Die komplette Neukonstruktion setzt auf einen verminderten Hubraum von 1.8 Litern, entwickelt aber mehr Leistung, als jeder Renault Mégane R.S. zuvor: Die Ausbeute des ENERGY TCe280 genannten Antriebs liegt bei 205 kW/280 PS bei 6.000 Touren. Sein maximales Drehmoment von 390 Nm liegt bereits bei 2.400 Umdrehungen an, sodass man jederzeit Kraft im Überfluss hat oder einfach schaltfaul dahingleiten kann. Dank dieses satten Kraftpolsters darf dem neuen Topmodell mit Fug und Recht attestiert werden, eines der durchzugsstärksten Modelle seiner Klasse zu sein. Und sparsam ist er obendrein: Gerade einmal 6,9 Liter Benzin sollen im Mittel mit dem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe EDC durch die vier Brennräume gedampft werden.
Getriebe – Schalten und schalten lassen.

Apropos Getriebe: Zur Verfügung steht ein Sechsgang-Handschaltung oder das bereits genannte Doppelkupplungsgetriebe EDC mit ebenfalls sechs Fahrstufen. Während die Handschaltung die Freuden des Selbstschaltens mit knackigen Schaltwegen bringt, schafft das EDC mit seinem Schaltwippen am Lenkrad echtes Formel 1-Feeling. Dazu kommt das MULTI-SENSE System, das die Geschwindigkeit der Gangwechsel und die Schaltstrategie beim EDC individuell anpasst. Und noch ein Highlight ist dem Doppelkupplungsgetriebe vorbehalten: Die Launch Control, die echte Rennstarts ermöglicht. Zusätzlich steht „Multi Change Down“ bereit. Noch nie gehört? Kein Problem: Dieses System sorgt dafür, dass beim Bremsen ein Druck auf die linke Schaltwippe genügt, damit das EDC direkt mehrere Gänge herunterschaltet. Pure Sportlichkeit!

Der nächste Teil behandelt die Allradlenkung, zeigt die Fahrwerksvarianten und setzt weitere Highlights des Kompaktsportlers ins Rampenlicht. Interesse geweckt? Dann schnell zum Autohaus Mattern, das Sie immer gerne mit reichlich Informationen zum kompakten Boliden empfängt.

Angaben zu Emissionen und Verbrauch:

Neuer Mégane R.S.: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2 – 6,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 163 – 155.
Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

 

 

 

 

Auto Mattern News