Menu
Citroen C3 Aircross

Citroen C3 Aircross – Kleinwagen³

Citroen hat unlängst die Modellpalette des Citroen C3 um ein SUV erweitert. Jenes nimmt die aktuelle Formensprache auf und hebt sie auf ein völlig neues Level: Modern, extravagant und aufsehenerregend sind nur einige Vokabeln, die auf den Citroen C3 Aircross passen. Wir schauen uns das SUV im B-Segment einmal genauer an.

Alles, nur nicht langweilig!

Zunächst einmal die klassischen Daten: Der Citroen C3 Aircross ist 4,15 m lang, 1,76 m breit und 1,64 m hoch. Diese Daten geben aber nicht den aufregenden Look des SUVs wieder – nicht im Ansatz. Dabei ist der Aircross ein SUV, das nicht wie jedes andere ausschaut, aber die Stilmittel eines solchen mitbringt. Dazu zählen etwa die hohe Haube, die robuste Kunststoffbeplankung oder der Unterfahrschutz vorn wie hinten. Außerdem ist der Citroen C3 Aircross im Vergleich zu seinem Schwestermodell, dem Citroen C3, um 20 mm höhergelegt und damit auch abseits befestigter Wege gut gerüstet.

Dem aktuellen Marken-Look folgend, kommen weitere Stilelemente hinzu, die aus dem SUV einen echten Citroen machen. Dazu zählen Leuchten und Scheinwerfer an der Front, die in zwei Reihen angebracht sind, glattflächige Flanken sowie eine geradlinige Heckpartie, die frei von effektheischenden Sicken und Kanten sind. Das erste Kompakt-SUV der Marke setzt zudem mit einer farbigen Dachreling und entsprechenden Spiegelkappen sowie angepassten Zierleisten, Nabenkappen sowie Ringen um die Scheinwerfer für kräftige Akzente. Hingucker am Heck: Die Durchsichtige C-Säule mit Kontraststreifen!

Der Citroen C3 Aircross vereint Haute Couture mit Praktikabilität

Vielleicht klingelt es noch dem ein oder anderen vereinzelt im Ohr: „Kind, Du kannst nicht alles haben“, schallte es durch den Spielzeugladen. Beim Citroen C3 Aircross ist das anders. Hier kann man ein aufregendes Äußeres UND viel Platz haben, die mit einer herausragenden Variabilität und Helligkeit im Interieur verbunden werden. So bietet da SUV sogar die beste Kopffreiheit seiner Klasse und bei einem Radstand von 2,60 m auch genügend Beinfreiheit. Aus den großen Glasflächen resultiert zudem eine gute Rundumsicht.

Die Variabilität des Citroen C3 Aircross ist besonders durch die um 15 Zentimeter verschiebbare Rücksitzbank gekennzeichnet, die die Wahl zwischen einem großen Laderaum oder einem Plus an Bewegungsfreiheit im Fond bietet. Je nach Stellung steht entsprechend ein Ladevolumen von 420 bis 510 Litern bereit. Klappt man die Rücksitzlehnen um, ergeben sich maximal 1.289 Liter.

Moderne Assistenten und Antriebe

Wie man es von einem modernen Fahrzeug erwartet, bietet der Citroen C3 Aircross natürlich eine Vielzahl topaktueller Technik. Da wäre etwas das Keyless-Go-System, das das schlüssellose Öffnen und Starten ermöglicht. Oder der Totwinkel-Warner, der den Spurwechsel sicherer macht. Zudem bietet das SUV eine intelligente Traktionskontrolle, die das Fahren im leichten Gelände erleichtert. Unterstützt wird dieses System vom Berganfahrassistent sowie von der Fahrprofilauswahl, die fünf Fahrmodi bereithält: Standard, Gelände, Sand, Snow und ESP off.

Bei den Antrieben stehen drei Benziner und zwei Diesel bereit. Der Einstiegs-Ottomotor bildet dabei die Basis und leistet 60 kW/82 PS, während das stärkste Aggregat 96 kW/130 PS bereitstellt. Wer sich für eine Automatik interessiert wählt das Benzin-Aggregat mit 80 kW/110 PS. Bei den Dieseln stehen die beiden Blue-HDi mit 73 kW/ 100 PS oder 88 kW / 120 PS parat. Ein rundum gelungenes Paket – das findet auch die Fachjury des AUTOBEST Awards 2018, die den Citroen C3 Aircross zu den Finalisten wählte. Die Gewinner werden am 15. Dezember dieses Jahres bekannt gegeben.

Verbrauchs- und Emissionswerte:

Neuer CITROËN C3 Aircross PureTech 82 (60 kW): kombiniert 5,1 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 116 g/km.

Neuer CITROËN C3 Aircross PureTech 110 Stop&Start (81 kW): kombiniert 5,0 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 115 g/km.

Neuer CITROËN C3 Aircross PureTech 110 Stop&Start EAT6 (81 kW): kombiniert 5,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 126 g/km.

Neuer CITROËN C3 Aircross PureTech 130 Stop&Start (96 kW): kombiniert 5,2 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 119 g/km.

Neuer CITROËN C3 Aircross BlueHDi 100 Stop&Start (73 kW): kombiniert 3,7 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 96 g/km.

Neuer CITROËN C3 Aircross BlueHDi 120 Stop&Start (88 kW): kombiniert 4,1 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 107 g/km.

Werte nach vorgeschriebenem Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Weitere Informationen über Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen, Stromverbrauch und die Energielabel i. S. d. Pkw-EnVKV finden Sie hier.

 

Auto Mattern News