Menu
DS 7

DS7 Crossback – Wie man sich bettet…

… so SITZT man! Und das gelingt im nagelneuen DS7 Crossback ganz hervorragend. Das neue SUV aus französischer Feder ist kaum auf dem Markt, da staubt es schon das erste Gütesiegel ab – und zwar für seine Vordersitze. Diese sehen nicht nur unglaublich gut aus, sondern sind auch besonders gut für den Rücken. Ein detaillierter Blick auf die Fauteuils des luxuriösen SUVs.

Die Volkskrankheit Nummer 1: Rückenschmerzen

Sie plagen viele von uns: Die Rede ist von Rückenschmerzen. Deshalb wurden die Sitze im DS7 Crossback nicht nur mit viel Liebe zum Detail hinsichtlich ihrer Optik gestaltet, sondern setzten auch beim Komfort neue Maßstäbe. Der AGR „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ hat sein renommiertes Gütesiegel für die Sitzgelegenheiten des nagelneuen SUV ausgesprochen und macht jede Fahrt damit zum Genuss.

Als geistiges Vorbild diente bei der Konstruktion der Sitze der Entwurf eines Wohnzimmers. Entsprechend bieten die Fauteuils des DS7 Crossback auf langen Autobahnfahrten eine entspannte Sitzposition und optimalen Halt. Das ist einem Schaumstoff mit einer besonders hohen Dichte zu verdanken, wodurch Fahrbahnunebenheiten gut gefiltert werden. Außerdem behalten die Polster nach zigtausenden Kilometern noch ihre Form, was den DS7 Crossback zum veritablen Reisemobil macht.

AGR-Gütesiegel für die vielfach einstallbaren Sitze

Für die Anpassbarkeit an nahezu jeden Rücken bietet das Gestühl vielfältige Variationen. So lassen sich die Sitze in der Länge, Höhe, Lehnen- sowie in der Sitzneigung elektrisch einstellen. Hinzu kommt eine elektropneumatische Lendenwirbelstütze, die in Höhe und Länge justierbar ist. Für den entscheidenden, komfortbringenden Unterschied sorgt darüber hinaus die manuell ausziehbare Oberschenkelauflage. Über die Memoryfunktion lassen sich zudem nicht nur die Sitze, sondern auch die Außenspiegel- und Klimaanlagensteuerung individuell speichern. Der AGR-Sitz für den Fahrer ist übrigens in der in Ausstattung „Business“, die sich an besonders an gewerbliche Kunden richtet, serienmäßig. Für Fahrer und Beifahrer stehen die besonders Rückenfreundlichen Sitze darüber hinaus in den Linien „Rivoli“ oder „Opera“ bereit.

Was sich hinter AGR verbirgt

Hinter AGR steckt der Verein „Aktion Gesunder Rücken e.V.“, der für besonders gute Sitze sein Gütesiegel erteilt und damit eine besondere Entscheidungshilfe für Endverbraucher darstellt. Damit werden ausschließlich Produkte gekennzeichnet, die eine rückengerechte Konstruktion aufweisen. Geprüft wird dies von einer unabhängigen Kommission mit Experten aus verschiedenen medizinischen Fachbereichen. Mehr als 30 Verbände und über 150.000 Mediziner unterstützen die Arbeit des AGR e.V. Sie möchten die besonders komfortablen Sitze ausprobieren? Dann kommen Sie ins Autohaus Mattern, wir freuen uns auf Sie!

 

 

Auto Mattern News