Menu
Nissan Juke 2018

Lebe lieber bunter – Der Nissan Juke 2018

 

Der Nissan Juke war der Hingucker im Crossover-Segment. Er ist es und er bleibt es auch weiterhin! Das Facelift, das auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, fiel dezent aus und lässt den Nissan Juke 2018 mindestens genauso aufregend wie zuvor dastehen. Die Auffrischung macht den Japaner vor allem individueller und hat ein paar attraktive neue Ausstattungsdetails dabei, die ihn auch in Zukunft attraktiv dastehen lassen. Spotlight auf den noch eindrucksvolleren Nissan Juke 2018.

Der Nissan Juke hat ein Gesicht, dass…

…man einfach lieben muss, oder? Mit der neu gestalteten Frontpartie wirkt es zur Modellpflege richtig düster. So glänzt der Nissan-typische V-Motion-Kühlergrill nun in dunklem Chrom. Das passt natürlich bestens zu den ebenfalls dunkel getönten Scheinwerfergehäusen sowie den abgedunkelten Seitenblinker in den Außenspiegeln. Zudem sind ab der Ausstattungslinie Acenta LED-Nebelscheinwerfern serienmäßig an Bord, die die Straße bei allen Witterungsbedingungen optimal ausleuchten.

Lifestyle versprüht der Nissan Juke mit seinen neuen Farben „Vivid Blue“ und „Bronze“. In der Linie N-Connecta sind die Leichtmetallfelgen darüber hinaus mit farbigen Einsätzen erhältlich – ein echter Blickfang! N-Connecta und Tekna können zudem mit farbigen Karosserieteilen ausgerüstet werden. In diesem Fall fährt der Crossover mit Farbtupfern am vorderen oder hinteren Stoßfänger, an den Seitenschwellern und an den Außenspiegelgehäusen vor. Kombinieren lässt sich dies mit „Enigma Black“, „Energy Orange“ oder „Power Blue“.

Außen hui! Und innen?

Da auch! Im Interieur sorgt das optionale Bose-Premium-Soundsystem für kraftvolle Bässe und einen vollmundigen Klang. Zwei neue Innenraum-Pakete bringen on top Farbe in den Innenraum. So finden sich – je nach Wahl – diverse Akzente in „Energy Orange“ und „Power Blue“ an der Mittelkonsole, den Lüftungsdüsen, den Türen und Sitzen. Für Tekna und N-Connecta sind diese Pakete serienmäßig, Tekna bietet sogar Premium-Ledersitze in schwarz. Die insgesamt gesteigerte Materialqualität zeigt sich aber nicht nur an den beiden Top-Ausstattungen, sondern ist in allen Nissan Juke zu spüren. Hinzu kommt die bessere Ablesbarkeit der Instrumente – nicht zuletzt dank des neuen Info-Displays. Wie der aufgefrischte Nissan Juke in Natura wirkt, zeigt Ihnen schon ganz bald Ihr Autohaus Mattern.

Angaben zu Emissionen und Verbrauch:

Nissan Juke 1.2 DIG-T / 85 kW (115 PS): Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 7,2 – 7,1, außerorts 5,0 – 4,9, kombiniert 5,8 – 5,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 130 – 128, Effizienzklasse: C (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

Nissan Juke 1.6 CVT/ 86 kW (117 PS): Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 7,6 – 7,5, außerorts 5,2 – 5,1, kombiniert 6,1 – 6,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 140 – 139, Effizienzklasse: D (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

Nissan Juke 1.5 dCi / 81 kW (110 PS): Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 4,6 – 4,4, außerorts 3,9 – 3,8 , kombiniert 4,1 – 4,0, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 107 – 104, Effizienzklasse: A (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Nissan Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

 

Auto Mattern News