Menu
Nissan Juke 2019

Der neue Nissan Juke

Der neue Nissan Juke [Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): innerorts 5,7 – 5,1, außerorts 4,5 – 4,1, kombiniert 4,9– 4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 112 – 110, Effizienzklasse: B] ist derzeitg zu Preisen ab 18.990 Euro bestellbar. Das neue Modell wird in fünf verschiedenen Ausstattungslinien angeboten. Angetrieben wird jede Ausstattungsvariante durch einen Dreizylinder-Turbobenziner. Dieser schöpft aus einem Liter Hubraum eine Leistung von 86 KW/117 PS und sorgt für ein maximales Drehmoment von 180 Nm. Die Kraft geht anschließend wahlweise über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder über ein optional erhältliches Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Straße. Beim DCT verfügt der neue Nissan Juke auch über Schaltwippen am Lenkrad.

Wir beschreiben in diesem Beitrag einmal kurz die Unterschiede bei den Ausstattungslinien vom neuen Nissan Juke:

Nissan Juke Visia
Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten, eine Geschwindigkeitsregelanlage, ein Geschwindigkeitsbegegrenzer und auch ein Multifunktionslenkrad sind serienmäßig an Bord. Dazu geseltl sich eine Verkehrszeichenerkennung sowie elektrisch einstellbare Außenspiegel. Für mehr Sicht sorgen die Voll-LED-Scheinwerfer! Für einen glänzenden Abschluss die LED-Rückleuchten. Diverse Airbags, ein autonomer Notbremsassistent und ein intelligenter Spurhalteassistent sorgen für die Sicherheit. Ein Fernlicht-Assistent und diversivve Chassis Control Technologien erhöhen den Fahrkomfort.

Nissan Juke Acenta
In dieser Ausstattungslinie wird die Visia-Ausstattung durch das NissanConnect Infotainment-System ergänzt. Dieses verfügt über eine Smartphone-Integration per Apple CarPlay und/oder Android Auto. Die Bedienung erfolgt per Touch oder per Sprachbedienung. Die Serienausstattung wird durch einen variablen Ladeboden, durch eine Rückfahrkamera und durch attrakitve 17″-Leichtmetallfelgen erweitert.

Nissan Juke N-Connecta
Wir steigern uns, der N-Connecta bekommt eine Klimaautomatik, ein Lederlenkrad, beheizbare und elektrisch anklappbare Außenspiegel und zusätzlich auch noch LED-Nebelscheinwerfer. Ein Regensensor erhährt den Komfort, die Einparkhilfe hinten macht den Einparvorgang zum Kinderspiel und in den Juke kommt man dank dem schlüssellosen Intelligent Key Zugangssystem. Ab der B-Säule sind die Scheiben verdunkelt und im Innenraum erfreut sich der Fahrer über ein 7″ großes Farbdisplay hinter dem Lenkrad. Der Name N-Connecta ist Programm, denn auch diverse NissanConnect Services ziehen hier ein und das In-Car-Internet macht den Juke zum mobilen Hotspot.

Nissan Juke N-Design
Die N-Design Aussattungslinie setzt vor allem auf optische Akzente. Neben einer Zweifarblackierung mit abgesetztem Dach, Außenspiegeln und Haifischflossen-Antenne werden auch die Seitenleisten, Stoßfänger und Frontlippe des Juke N-Design farblich angepasst. Für den Innenraum vom Nissan Juke N-Design stehen gleich drei verschiedene Farbthemen zur Wahl: „Chic“ mit vorwiegend schwarzen Elementen, „Lifestyle“ mit grau-weißen Akzenten und das orangefarbene „Active“. Eigenständige 19-Zoll-Leichtmetallfelgen sind ein weiterer Hingucker von diesem Sondermodell!

Nissan Juke Tekna
Technisch voll auf der Höhe überzeugt der Nissan Juke Tekan z.B. durch einen autonomen Lenkassistenten, einen adaptiven Abstandsregeltempomaten, einer Müdigkeitserkennung und einen Totwinkel-Assistenten.
Der in Kombination mit dem Nissan Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) erhältliche ProPILOT ermöglicht sogar ein teilautomatisiertes Fahrerlebnis auf Autobahnen.

Bewegungserkennung, Querverkehrswarner, Around-View-Monitor für 360-Grad-Rundumsicht, Lederschaltknauf, Teilledersitze, ein automatisch abblendender Innenspiegel, Sitzheizung vorne und ebenfalls 19-Zoll-Leichtmetallfelgen komplettieren die Nissan Juke Tekna Ausstattung.

Nissan Juke: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): innerorts 5,7 – 5,1, außerorts 4,5 – 4,1, kombiniert 4,9– 4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 112 – 110, Effizienzklasse: B.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen.

Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen.

Auto Mattern News