Menu

Bünder Kanu- und Segelclub bei Lampionfahrt in Emden

Zur 19. Bezirks-Lampionfahrt des Emder Kanu Club waren die angereisten Kanuten des Kanu-und Segel-Clubs Bünde in Kostümen von Asterix und Obelix (kleiner Kanadier), der Sesamstraße (kleiner Kanadier) und Aladin (2er Kajak) angetreten.

Jedes teilnehmende Kanu konnte sich ein Motto oder Thema suchen. Bei der Lampion-Fahrt in Emden war nicht die Geschwindigkeit und Paddel-Technik entscheidend, sondern die Kreativität und Fantasie der Wassersportler. Mit Beginn der Dämmerung starten die 11 Bünder unter der Leitung von Jugendwartin Alexandra Gembruch auf den Kanälen in Emden. Leider konnte das eigentliche Ziel, der Emder Hafen, in diesem Jahr wegen Hochwassers nicht angefahren werden. Gepaddelt wurde daher nur bis zur großen Schleuse und zurück.

Die Vorbereitungen für den Wettbewerb waren alles andere als günstig gewesen, denn kräftiger Regen behinderte den Zeltaufbau nach der Anreise. Während die Menschen verkleidet und die Boote geschmückt wurden, war das Wetter ebenfalls nicht viel besser.

Als jedoch am Abend der Start erfolgte, hatte der Himmel ein Einsehen und es wurde trocken. Bei der im Anschluss stattfindenen Siegerehrung gewann der Kanadier mit dem Thema Asterix und Obelix den 1. Preis in der Kathegorie kleiner Kanadier. Das 2er Kajak konnte leider seinen ersten Platz vom letzten Jahr nicht verteidigen.